Wir ziehen um!

DIE FREIHEIT Sachsen-Anhalt sattelt auf eine neue Webpräsenz um. Alle unsere sehr geschätzten Leser und Sympathisanten können sich ab sofort auf www.diefreiheit-lsa.de über uns informieren und auch gerne ihre Meinung sagen. Diese Seite wird vorerst weiter betrieben, aber mittelfristig auf die neue Seite weiterleiten. Wir hoffen, Ihnen gefällt unser neuer Internetauftritt. Wenn nicht – schreiben Sie es uns!

Ihre FREIHEIT Sachsen-Anhalt

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Nobelpreiskomitee macht sich lächerlich

Die Bekanntgabe den Friedensnobelpreis an ein autoritäres und geldverschwendendes Bürokratiemonster, wie es die Europäische Union nun einmal ist zu vergeben, macht das Nobelkomitee zum Erfüllungsgehilfen eines im Niedergang befindlichen Prestigeprojekts der herrschenden Politikerkaste. Es stellt sich die Frage, für welche friedensstiftenden Maßnahmen die EU verantwortlich sein sollte. Die andauernde Friedensperiode seit dem Ende des 2. Weltkrieges kann wohl kaum der jetzigen EU-Behörde zugesprochen werden. Nicht umsonst bezeichnete der tschechische Präsident Vaclav Klaus die Vergabe als einen “Scherz”. Vielmehr gewinnt man den Eindruck, dass man mit derartigen Inszenierungen das ramponierte Image der EU aufpoliert werden soll. Schließlich führen die Zwangsharmonisierungen (z.B. Euro-Einführung und Vergemeinschaftung der Schulden, EU-Gesetzgebung) zu einer stetig wachsenden Entdemokratisierung der jeweiligen Mitgliedsstaaten und ihrer Bürger. Bereits in der Vergangenheit erfolgten zahlreiche prestigeträchtige Preisvergaben an EU-freundliche-Politiker und überzeugte “Europäer”, wie z.B. die Karlspreisverleihung an den Ex-EZB-Präsidenten Trichet. Bereits in längst vergangenen Zeiten versuchte man, die Moral der “Truppe” und Bevölkerung durch Ordensverleihungen zu heben. Man denke nur an die massenhafte Vergabe des Eisernen Kreuzes im 1. Weltkrieg. Am Ende nutzte selbst das nichts. Einmal mehr drängt sich der Verdacht auf, dass der schöne Schein bis zum endgültigen Systemzusammenbruch gewahrt bleiben soll.

http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/889runo-kritik-komitee-votum-eu

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/10/12/nobelpreis-fuer-die-eu-diese-experten-haben-entschieden/

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Der Euro-Ausstieg ist eine reale Option

Der Ausstieg Deutschlands aus dem Euro ist eine realistische Option, die viel weniger kostet als uns die Euroretter suggerieren wollen. Er hat zahlreiche Vorteile, wie z.B. höhere deutsche Reallöhne oder schnellere Anpassungsprozesse in den hoch verschuldeten Südländern. Doch egal welche Entscheidung unsere Politiker treffen, letzten Endes wird dieser Euro keinen Bestand haben und die FREIHEIT wird dazu beitragen!

http://www.ftd.de/politik/konjunktur/:euro-krise-der-deutsche-exit-ist-eine-option/70098826.html

PA

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschland streicht Entwicklungshilfe für Türkei

Die Frage ist, wieso wurde diese Hilfe überhaupt an ein islamistisches Land gezahlt? Wieso hat meine keine Bedingungen daran geknüpft, die die Lage von Minderheiten in der Türkei verbessert hätten. Wieviele Millionen bzw. Milliaren sind bereits in den letzten Jahren ausgezahlt wurden? Jedenfalls scheint es so, dass die Milliarden an Transferzahlungen der in Deutschland ansässigen Türken noch nicht Entwicklungshilfe genug waren. Trotz dieser Dschizya-Zahlungen hat ein Herr Erdogan immer wieder die hier ansässigen Türken zur Bildung von Parallelgesellschaften aufgefordert. Man denke noch an seine Worte : “Integration ja, Assimilation nein”. Kein Wunder das nach wie vor Zwangsehen und Ehetourismus zur Abkapselung dieser Einwanderergruppe beitragen.

Transferzahlungen in muslimische Länder müssen der Vergangenheit angehören. Totalitäre Regime und Ideologien sollten keinesfalls monetär unterstützt werden. Deutschland hat selbst bereits über 2 Billionen Euro Schulden. Hinzu kommen die Pensionärsanspruche, Rentenversprechen und Garantien aus Rettungsschirmen bzw. die Target 2-Forderungen.

http://www.welt.de/politik/ausland/article109588847/Deutschland-streicht-Tuerkei-die-Entwicklungshilfe.html

PA

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Religiöser Fanatiker Erdogan träumt vom Osmanischen Großreich

Wie nationalistisch, egozentrich und islamistisch Erdogan ist, das zeigt seine sog. “Krönungsrede” in welcher er den türkischen Machtanspruch und seinen eigenen zementiert. Der Westen einschließlich Deutschland sollte seine Aussagen ernst nehmen, denn es leben viele Anhänger Erdogans bzw. seiner islamistischen Großmachtpolitik in Europa und Deutschland, die bereits jetzt Ansprüche geltend machen und immer mehr Einfluss erlangen. Man denke nur an die Muslimverbände (z.B. DITIB) , die von der türkischen Regierung gesteuert werden und maßgeblichen Einfluss auf die Lerninhalte des Islamunterrichts in Deutschland ausüben. Die Islamisierung Europas wird von der Türkei wesentlich unterstützt. Die Türken bilden die größte Gruppe muslimischer Einwanderer in den westlichen Industriestaaten.

Erdogan ist keinesfalls ein neuer Atatürk, denn dieser stand für eine eine strikte Trennung von Religion und Staat.

Atatürk wurde 1954 durch den Franzosen Jacques Benoist-Méchin zitiert:
“Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

http://www.welt.de/politik/ausland/article109573517/Tuerken-feiern-Erdogan-als-groessten-Fuehrer-der-Welt.html

PA

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Wann sind Muslime beleidigt?

Josef Raddy bittet die Muslimverbände um aktive Mithilfe. Er fragt, welche islamkritischen Punkte angesprochen werden können ohne Muslime weltweit zu beleidigen. Wir sind gespannt, welche Antworten uns die Herren Kolat und Mazyek geben werden.

PA / FC

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Muslimische Polygamie nutzt deutschen Sozialstaat und Rechtslage skrupellos aus

DIE FREIHEIT ist gegen jede Form der Polygamie. Zudem muss die staatliche Ehe Vorrang vor allen kirchlichen Eheschließungen haben. Der Sozialstaat darf nicht weiter durch die muslimische Vielweiberei ausgehöhlt werden. Wer Ehen eingeht und Kinder zeugt muss für die Kosten selbst aufkommen. Mit dieser Entwicklung wird die Islamisierung und Muslimisierung Deutschlands weiter befördert. Dem gilt es entschieden entgegenzutreten. Imame, die ohne genaueste Prüfung von bereits bestehenden Ehen, religiöse Ehen schließen, müssen rechtlich belangt und bestenfalls ausgewiesen werden.
Zudem kann es nicht sein, dass die Muslimverbände die Aufdeckung von Polygamie nicht aktiv unterstützen. Auch hier ist ein entschiedenes Handeln erste Bürgerpflicht.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Parallelgesellschaft-von-Migranten.html

AP

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Bundeskanzlerin fordert mehr Toleranz gegenüber Muslimen

In völliger Unkenntnis der tatsächlichen Faktenlage fordert Angela Merkel noch mehr Toleranz gegenüber den Muslimen. Sie verkennt dabei, dass die Gewaltexzesse und Drohungen von Muslimen ausgehen. Islam und Islamismus sind untrennbar miteinander verbunden. Um eine Trennung herbeizuführen müssten die Muslime und die jeweiligen Verbände sich klar zum Grundgesetz und unserem Rechtsstaat bekennen. Für diese steht aber der Islam an oberster Stelle. Eine Säkularisierung hat es im Islam nicht gegeben. Insofern steht der Islam auch zukünftig im völligen Gegensatz zu unseren westlichen Wertevorstellungen. Toleranz gegenüber einer intoleranten Ideologie, die in den muslimischen Ländern bereits Millionen tote Christen und Ungläubige gefordert hat, kann es in einem aufgeklärten Land nicht geben. Makaber ist es, dass die Toleranzforderung gerade heute erscheint, der Tag an dem eine 32jährige Angestellte eines Job-Centers von einem marokkanischen Muslim mit einem Messer ermordet wurde. Den Angehörigen, insbesondere dem zweijährigen Kind, gehört unser aller Beileid. Die sinnfreie politische Korrektheit wird uns vermutlich noch zahlreiche Leichentücher kosten.

http://www.focus.de/politik/deutschland/angela-merkel-ruft-zu-toleranz-auf-die-islamisten-sind-nicht-der-islam-in-deutschland_aid_827645.html

AP

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Professor Schachtschneider über die kommende EU-Diktatur und die Folgen

Klartext von Professor Schachtschneider, einem Kläger der ersten Stunde vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den Euro.

AP

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Marokkaner tötet Job-Center-Angestellte in Neuss

Einmal mehr verschweigen die Medien die Herkunft eines Täters. In nahezu allen Radiostationen oder TV-Sendern gab es heute die Mitteilung über dit tötliche Messerattacke auf eine Job-Center-Angestellte in Neuss. Was die Medien einmal mehr bewußt verschweigen, dass ist die Herkunft des Täters. Dieser stammt aus Marokko. Wieso wird diese Information zurückgehalten? Das vorsätzliche Verschweigen und Wegsehen hat noch nie Probleme gelöst, sondern diese meist potentiert. Es wird endlich Zeit, dass die Medien ihre scheinheilige politische Korrektheit über Bord werfen und die Bundesbürger über die Herkunft von Tätern informieren. Einmal mehr sollte Opferschutz vor Täterschutz gehen und nicht umgekehrt. Das hat auch nichts mit Rassismus zu tun. Wäre der Täter Neonazi gewesen, dann hätte man dies mit Sicherheit berichtet. Über die Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt und es kann nur spekuliert werden, ob der Marokkaner nicht die gewüsnchten Geldzahlungen oder Sachleistungen vom deutschen Steuerzahler erhalten hat. Vielleicht informieren die Medien wenigstens über die Hintergründe der Tat. Vermutlich muss die Aufklärung wieder außerhalb der Massenmedien stattfinden, um sich umfassend über derartige Themen zu informieren. Wozu zahlt man eigentlich GEZ-Gebühren?

http://zettelsraum.blogspot.de/2012/09/marginalie-der-mutmaliche-tater-von.html

Hier der Fokus-Artikel ohne Nennung der Herkunft des Täters.
http://www.focus.de/panorama/welt/messer-attacke-in-neuss-mann-ersticht-seine-sachbearbeiterin-im-jobcenter_aid_827119.html

AP

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar